Hintergrund

ROMAN “Die schmutzige Frau”

In ihrem Erstlingswerk verarbeitet die Autorin ein brisantes Thema:

die Rolle der Frau als Mutter in der modernen Gesellschaft.

Das „Muttersein“ ist seit Jahrhunderten klar definiert: Es heisst

Selbstaufgabe, ein ganzes Mutterleben lang. Irene bricht mit dieser

Konvention. Nach ihrer Scheidung gibt sie die Kinder in die Obhut

des Vaters. Dieser lebt seine eigene Rache und entfremdet ihr die

Kinder gezielt. (…)

TV-Auftritte Der Roman „Die schmutzige Frau“ (Verlag KaMeRu, 2006) mit stark autobiographischen Zügen, hat 2006/2007 sehr viel medialen Staub in Österreich, der Schweiz und Deutschland  aufgewirbelt. Ich war zu Gast bei „Primavera“ (Vera Russwurm, ORF), „Die Barbara Karlich Show“ (ORF) und auch das Magazin TAFF (Pro7) hat sich dem Thema Kindesentfremdung und meinem Schicksal gewidmet. Den ersten und einen der bewegendsten Auftritte auch für mich hatte ich im November 2006   in der grössten Talkshow des schweizer Fernsehens: „Aeschbacher“ (SF1).

RADIO-Interviews

Einige Internetradios in Deutschland und Österreich haben das Thema PAS/ Kindesentfremdung zum Thema gemacht und mich zu Interviews geladen. Als gebürtige Oberösterreicherin wurde ich von den beiden größten Radiostationen des Landes als LIVE Gast ins Studio eingeladen: Radio OÖ und Life Radio. HIER der ZUSAMMENSCHNITT der beiden Interviews

                     0664 307 8888

             claudia@redlhammer.com

MEHR
Meine Lesereise zum Roman „Die schmutzige Frau“ hat mich in die Schweiz, nach Deutschland und Österreich geführt. Den Roman und das Thema Kindesentfremdung haben viele Printmedien aufgenommen. Folgende Printmedien haben über mich, meine Geschichte und das Thema Kindesentfremdung  berichtet: CH: Tagesanzeiger, Zürcher Unterländer, Neue Luzerner Zeitung, Thurgauer Zeitung, Bolero, WOSPI A: Der Standard, OÖN, Kronen Zeitung, Österreich, Madonna, Welser Rundschau, Neues Volksblatt, Die Oberösterreicherin D: Münchener Abendzeitung, Mach mal Pause
zurück

Hintergrund

ROMAN “Die

schmutzige

Frau”

In ihrem Erstlingswerk verarbeitet

die Autorin ein brisantes Thema:

die Rolle der Frau als Mutter in der

modernen Gesellschaft.

Das „Muttersein“ ist seit

Jahrhunderten klar definiert: Es

heisst Selbstaufgabe, ein ganzes

Mutterleben lang. Irene bricht mit

dieser Konvention. Nach ihrer

Scheidung gibt sie die Kinder in die

Obhut des Vaters. Dieser lebt seine

eigene Rache und entfremdet ihr

die Kinder gezielt. (…)

TV-Auftritte Der Roman „Die schmutzige Frau“ (Verlag KaMeRu, 2006) mit stark autobiographischen Zügen, hat 2006/2007 sehr viel medialen Staub in Österreich, der Schweiz und Deutschland  aufgewirbelt. Ich war zu Gast bei „Primavera“ (Vera Russwurm, ORF), „Die Barbara Karlich Show“ (ORF) und auch das Magazin TAFF (Pro7) hat sich dem Thema Kindesentfremdung und meinem Schicksal gewidmet. Den ersten und einen der bewegendsten Auftritte auch für mich hatte ich im November 2006   in der grössten Talkshow des schweizer Fernsehens: „Aeschbacher“ (SF1).

Ausbildung

Lebens- und Sozialberaterin Dipl. NLP-Resonanz® Coach Institut Kutschera NLP-Resonanz® Master| Institut Kutschera NLP-Resonanz® Practitioner Institut Kutschera Zertifizierter Systemcoach| Institut Kutschera Zertifizierter Kinder- und Jugendcoach| Institut Kutschera Coach und Trainerin in eigener Praxis Autorin („Die schmutzige Frau“, Verlag KaMeRu 2006) Journalistin/ Kolumnistin, PR Beraterin Schreibtrainerin Mutter von 5 Kindern & Familienmanagerin
Persönlich Persönlich

RADIO-Interviews

Einige Internetradios in Deutschland und Österreich haben das Thema PAS/ Kindesentfremdung zum Thema gemacht und mich zu Interviews geladen. Als gebürtige Oberösterreicherin wurde ich von den beiden größten Radiostationen des Landes als LIVE Gast ins Studio eingeladen: Radio OÖ und Life Radio. HIER der ZUSAMMENSCHNITT der beiden Interviews
0664 307 8888              claudia@redlhammer.com